initiative*magazine : Mit wenig Ressourcen Schweres bewegen

Die Herausforderungen an unsere öffentliche Verwaltung und Politik sind vielfältig. Erwartungen sind hoch, Budgets knapp und eine Krise jagt die nächste. Zwischen Krisenmanagement, Einsparungs- und Effizienzsteigerungsbedarf sowie Erfüllung der Leistungserwartungen gilt es, Ruhe (und den Durchblick) zu bewahren, Prioritäten weise zu setzen und diese Herausforderungen systematisch anzugehen. Kein leichtes Unterfangen. Diese Ausgabe des initiative magazins widmet sich ganz speziell den Herausforderungen der öffentlichen Verwaltung und bietet Ansätze, Verfahren und Lösungen an, um mit wenig Ressourcen, Schweres zu bewegen. Projektmanagement ist eine davon und es hat sich nicht nur in der Privatwirtschaft, sondern auch in öffentlichen Verwaltungen als effektives und effizientes Umsetzungsvehikel für Leistungen und Veränderungen bewiesen. Das Konzept und die Methoden des Projektmanagements sind Thema des Leitartikels und eine Kernkompetenz des amontis Teams. Auch die strukturierte Erkennung eines Veränderungsbedarfs durch die Analyse von Trends und Entwicklungen, systemisches Führen von Personal und Ansätze zur Kosteneinsparung bzw. Effizienzsteigerung stehen in diesem Magazins als Themen zur Anregung und zur Diskussion.

initiative*magazine online lesen

Klicken Sie auf „Vergrößern“, um das eMagazin zu lesen. Sie können auch innerhalb der Vollbildansicht die Ansicht vergrößern. Nutzen Sie dafür den Regler im Vollbildmenü links oben.

initiative Print

Sie möchten diese Ausgabe lieber als Print in den Händen halten? Kein Problem, der Print dieser Ausgabe ist auch auf Amazon erhältlich.

Arlette Dumont du Voitel

Arlette Dumont du Voitel ist Managing Partner der amontis consulting ag und Consultant, Interim Manager, Trainer und Coach in allen Bereichen des Change und Projektmanagements. Diese Diversität in Kombination mit der Konfrontation mit Unternehmen unterschiedlicher Größe, Kulturen und Branchen führt bei ihr zu einem umfassenden Verständnis der Komplexität wirtschaftlicher Geschäftsstrukturen sowie der damit verbundenen menschlichen Interaktionen.

Schreibe einen Kommentar